Glück

Dienstag, 3. März 2015

Cafe Restaurant Kurios Bremen: Heidemarie Rothe präsentiert die Lesung ‘Das Gesicht dahinter!

Mit der Lesung unter dem Titel ‘Das Gesicht dahinter!’ im Restaurant Kurios in Bremen-Lesum zeigt die Künstlerin Heidemarie Rothe ihre ambivalente und emotionale Seite in der Sprache. Am Sonnabend, den 07.03.2015 um 14 Uhr, laden die Autorin Heidemarie Rothe und die Restaurantbesitzerin Anetta Zwiefka zum Eintauchen in die Welt der Gedichte ein. In einer Welt der Sprache zwischen dem Bewußtsein und dem Unterbewußtsein, die das Gesehene beschreibt und das Versteckte ausspricht. In dieser Zeit der  bevorzugten glatten und ausdruckslosen Gesichter braucht die Sprache der Mimik und der Kommunikation neue Ansätze. Da die menschlichen Gesichter jetzt gebügelt, gestreckt und mit Botox versehen werden, hat der Betonausdruck Hochkonjunktur. Hier sieht Heidemarie Rothe ihren Auftrag, dieser Ausdruckslosigkeit in der Gesellschaft durch Lesungen und Ausstellungen entgegenzuwirken. In dieser technisierten Zeit der Handys, Computer und Botoxgesichter fehlt die  Mimik. Dadurch entstehen in Gesprächen Ratlosigkeit, Mißverständnisse und der Spaß am Zuhören geht verloren. Die Menschen untereinander können die Sprache der Gesichter schlechter lesen. Seltsam in einer Welt mit so vielen Möglichkeiten, miteinander in  Kommunikation zu treten. Vielleicht sollte man mit Hilfe der Sprache und anderen Sinneseindrücken der Ausdruckslosigkeit entgegensteuern. Die Gedichte der Künstlerin Heidemarie Rothe sprechen die Sprache der Emotionen. Die Autorin ist ständig auf der Suche nach Worten, die das Unausgesprochene zum Ausdruck bringen. Gefühle, die Heidemarie Rothe hinter den Dingen, Situationen und Geschehnissen sieht. Gedichte, die den Hauch von Erlebnissen wieder ins Gedächnis rufen. Vergangene Wörter mit neuem Leben füllen durch neue Gedankenverbindungen und Wortschöpfungen. Worte, die Bilder assoziieren können. Phantasieanregende Wortkombinationen, die dem Menschen die Lust am Sprechen wieder bringen. Es wäre schön, wenn die Menschen der Gesellschaft eine Neuentdeckung  einer gewandten, vielfältigenden  Auslegung von Unterhaltung wieder frönen könnten. Die Gedichte helfen den Fassadengesichtern die Mimik zurück zu gewinnen. Abgerundet wird die Lesung durch einige mitgebrachte Kunstwerke der aktuellen Serie ‘Gesichter’, die neben dem breitgefächerten gastronomischen Genuß zum Verweilen einladen.
Heidemarie Rothe 2015 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen